Spielerpositionen


Offense(Angriff)

 

Quarterback (QB) Der Spielmacher. Er bestimmt die Spielzüge, gibt das Startzeichen, ist Paßwerfer, übergibt den Ball an die Ballträger oder läuft gelegentlich selbst.

Fullback (FB) Der Fullback wird vor allem für kurze Laufspielzüge als Ballträger eingesetzt. Er kann ferner noch als Vorblocker für den Runningback fungieren, indem er vor ihm herläuft und so zusätzlichen Schutz gewährt.

Runningback (RB) Der Runningback wird vor allem für kurze Laufspielzüge als Ballträger eingesetzt. Kann auch bei einem Passspielzug als zusätzlicher Blocker und Schutz für den Quaterback fungieren.

Halfback (auch Tailback genannt)(HB) Eine leicht veränderte Form des Runningbacks. Dieser Spieler ist normalerweise kleiner und schneller als der Fullback. Er muß ebenso mit dem Ball laufen, aber auch Pässe fangen. Beim Paßspiel kann er zusammen mit dem Fullback den Quarterback beschützen, solange dieser den Paß noch nicht geworfen hat.

Wide Receiver (WR) Diese Spieler werden in erster Linie als Paßempfänger eingesetzt, müssen aber auch blocken und möglicherweise mit dem Ball laufen.

Tight End (TE) Er steht neben einem Tackle und erfüllt eine Doppelfunktion. Der Tight End muß als zusätzlicher Lineman agieren können, aber auch in der Lage sein, schnell Paßrouten zu laufen und Pässe zu fangen.

Center (C) Der Center steht in der Mitte der Offense Line und hat die Aufgabe den Ball an seinen Quarterback bzw. an den Kicker abzugeben. Das nennt man einen Snap.

Offensive Guards / Offensive Tackles ( G / OG / T / OT ) Sie stehen links und rechts neben dem Center und bilden mit ihm die Offense Line. Es sind meistens die größten und stärksten Spieler, die entweder für den eigenen Ballträger ein Loch in die gegnerische Abwehrreihen brechen oder bei Pässen den Quarterback vor den Abwehrspielern schützen müssen.

 

Defense(Verteidigung)

Defense Ends / Defense Tackles / Nose Tackles ( DE / DT / NT ) – Die Defense Line Diese Spieler stehen der Offense Line unmittelbar gegenüber. Sie versuchen die Laufspielzüge früh zu stoppen oder gar zum Quarterback durchzubrechen und ihn zu Boden zu bringen. In der Defense Line können 3 bis 6 Spieler stehen. Wenn statt 2 DT und 2 DE „nur“ 3 Leute der LOS entgegenstehen, wird oft so gespielt DT – NT – DT der Nose Tackle steht dem Center also genau gegenüber, das hat den Vorteil das man statt 3 jetzt eben 4 Linebacker zur Verfügung hat.

Linebacker (LB) Die Linebacker (das Herz der Defense !) unterstützen die Defense Line beim Tackeln eines Ballträgers. Bei Pässen sind sie für Paßempfänger zuständig, die sich in dem Raum direkt hinter der Defense Line befinden. Werden noch unterschieden in LOLB= Left Outside Linebacker, MLB= Middle Linebacker, ROLB= Right Outside Linebacker.

Cornerbacks (CB) Sie haben die Paßempfänger (Wide Receiver) der Offense zu decken. Dabei dürfen sie ihren Gegenspieler erst berühren, nachdem dieser einen Ballkontakt hatte.

Strong Safety (S) Er steht auf der Seite, wo sich der Tight End befindet. Sollte der Tight End als Paßempfänger eingesetzt werden, muß der Safety ihn decken. Ansonsten ist er für das Stoppen von Laufspielzügen über seine Seite verantwortlich.

Free Safety (S) Der letzte Mann. Er muß in der Lage sein, beim Versagen seiner Vorderleute einen durchgebrochenen Gegner zu Boden zu bringen.

Leave a Reply