1. AFCC – Austrian Football Coach Convention

1. AFCC – Austrian Football Coach Convention

1. AFCC – Austrian Football Coach Convention
und
Generalversammlung des AFBÖ

Der vergangene Samstag stand im Zeichen des Österreichischen Football Verbandes (AFBÖ).

Da Austausch und Ausbildung zu den wichtigsten Punkten nicht nur bei den Junior Tigers sondern auch im AFBÖ (Österr. Football Verband) zählen, hat der Verband für die Österreichischen Coaches  die Austrian Football Coach Convention erstmals organisiert und auch finanziert.

Nahezu 150 Coaches aus ganz Österreich fanden sich am Samstag im JUFA Hotel in Wien ein, um  von erfahrenen Coaches aus ganz Österreich ihre Sicht zu unterschiedlichen Themen zu hören. In den Pausen zwischen den Lehrveranstaltungen konnte man sich untereinander austauschen. Der Weg ist, gemeinsam mit der Erfahrung, die im österreichischen Football vorhanden ist, diesen auf den nächsten Level zu heben.

Die Vortragenden waren Personen, die seit vielen Jahren einen Namen in unserem Sport haben: Chris Calaycay, Lee Rowland, Jordan Neuman, Christoph Kipperer, Roman & Mario Floredo, Ivan Zivko, Mario Rinner, und Florian Grein. Auch wenn die Themen grundsätzlich nicht unbekannt sind, gibt es Auffrischung und immer wieder neue Ansätze, die jeder Coach in das eigene Training im Verein einbringen kann.

Diese Veranstaltung soll nicht die einzige gewesen sein, sondern es werden weitere AFCCs folgen. Parallel zum Übungsleiter des AFBÖ bietet dies eine weitere Plattform für die Ausbildung der Coaches in Österreich.

Sportlicher Leiter Alexander Stöger:“Auch wenn ich 16 Jahre in diesem Geschäft bin, lerne ich mein ganzes Leben und es ist ja wie in der Wirtschaft – Stillstand ist Rückschritt – so ist es auch im Sport. Die AFCC bietet eine neue Möglichkeit hier von Erfahrungen anderer zu profitieren.“

Auch Dominique Hochstöger (Headcoach U13) findet durchaus sehr positive Worte für diese Veranstaltung: „Es war echt ein tolles Event, das der Afbö auf die Beine gestellt hat. Inputs von den besten Coaches-oder wie Max Sommer mehrmals erwähnt hat: von lebenden Legen des Austrian Footballs- zu erhalten war echt spitze.  
Hoffentlich wird dieses weitergeführt!“

Parallel dazu besuchten Sabine Katzmayer und Monika Pittner als Vertreterinnen der Junior Tigers die Generalversammlung des Österreichischen Verbandes. Hier ist hervorzuheben, dass das Hauptaugenmerk aller Verantwortlichen bei der Nachwuchsarbeit liegt – wir werden uns also auch die Ressourcen des AFBÖ zunutze machen, um die Junior Tigers weiter aufzubauen.

Ein intensiver aber sehr positiver Samstag war der Beginn der Trainingspause in den Ferien – am Montag, den 8. Februar starten wir wieder mit dem gewohnten Hallentraining.

Leave a Reply