Saisonende mit 1st Winterbowl

Saisonende mit 1st Winterbowl

Sonntag 19. November – Bundessportzentrum Südstadt

Bereits im Frühjahr plante der Verein einen Saisonabschluß der besonderen Art und bald war klar, dass eine Auswahlmannschaft aus NRW Deutschland als Gast gewonnen werden kann – so war zumindest für die U13 zum Saisonabschluß noch ein internationales Spiel am Plan.

Nach der Ankunft am Freitag Abend der Greenmachine in Wien, stand am Samstag ein Training für beide Teams am Programm, und auch die U11 hatte ein Abschlusstraining. Gemeinsames WarmUp und ein gemeinsames Spiel am Ende des Trainings sollten den freundschaftlichen Charakter dieser Veranstaltung verstärken. Das Wetter war zwar kühl, aber doch trocken und mitunter sonnig. Nachmittags war dann für das Team aus Deutschland Freizeit angesagt; der Christkindl-Markt am Rathaus wurde besucht und anschließend noch eine Runde Bowling bei Plus-Bowling absolviert wurde.

Sonntag zeigte sich das Wetter von der schlechteren Seite, ein Sturm am Morgen hatte eine Änderung der Aufbaupläne für den Gameday zur Folge. Und zu den Spielen kam dann noch Regen dazu. Den Beginn machten die U11 Spieler der Junior Tigers, wo für diesen Tag auch zwei Gäste von den Upper Styrian Rhinos mit dabei waren. 2 Teams wurden gebildet und die Jungen zeigten bereits beeindruckend, welche Talente hier in der Zukunft kommen werden. Punkte gibt es bei der U11 noch keine, es handelt sich ja um eine Leistungsschau, bei der alle Spieler zum Einsatz kommen sollten.

Greenmachine aus Deutschland zu Gast

Highlight war das Spiel der Junior Tigers gegen die Greenmachine. Ein Vereinsteam, wo die Spieler schon das ganze Jahr zusammenspielen, gegen ein Auswahlteam, wo die besten Spieler aus vielen Vereinen zusammengefasst sind und ein gemeinsames Trainingswochenende hinter sich hatten. Entsprechend nervös war man auf beiden Seiten, da niemand wusste, was einen erwartet. Greenmachine startete mit dem Ball, arbeitete sich über das Feld, am Ende landete RB #10 Pharrel Rüsenberg in der Endzone, der PAT konnte von #35 Rudolf Sieger geblockt werden. Der erste Angriff der Tigers gestaltete sich hoch nervös uns so musste der Ball gepuntet werden. Im folgenden Drive das erste Turnoover durch ein erobertes Fumble von #65 Emma Schmidl. Wiederum hatte die Offense keine Chance, brachte aber mit einem guten Punt und gutes Tackling die Greenmachine in eine schlechte Ausgangsposition. Der QB #7 Nick Martens verteilte die Bälle an #5 Robin Kropff und #10 Pharrel Rüsenberg. Bis jetzt kam kein wirkliches Passspiel zustande, sondern der Ball wurde am Boden bewegt. Ausschlaggebend war sicher das nasse Wetter! Mit diesem langen Drive endete auch das 1. Viertel. Das zweite Viertel starteten die Greenmachine kurz vor der Endzone, und mit einem kurzen Lauf brachte QB #7 Nick Martens den Ball in die Endzone. Der PAT konnte erneut von #35 Rudolf Sieger geblockt werden – Spielstand 00:12. Das zweite Viertel gehörte den Defense Abteilungen, der Angriff konnte zwar auf beiden Seiten einigen Raumgewinn erzielen, aber zu Punkten hat es nicht gereicht. Auf Seiten der Greenmachine stand nun #2 Nils Tobian als QB am Feld. Mehrere Punts und ein Turnover durch eine Interceptions der Tigers prägten das Bild. Halbzeit 00:12, ansprechende Leistung der Junior Tigers gegen ein Auswahlteam.

In der zweiten Halbzeit wurde vermehrt durch gewechselt, denn alle Tigers wollten gegen die Greenmachine am Spielfeld stehen, so kam es gerade in der Verteidigung zu einzelnen Abstimmungsschwierigkeiten und Löchern. Den nächsten Touchdown holte QB #7 Nick Martens und diesmal passte auch der PAT Kick von #15 Max Wömpner zum 00:20. Auf Seiten der Tigers zeigten gerade #44 Mikey Ewulum und #47 Luca Kreiner beherzte Läufe und konnten immer einige Tackles brechen. Nach #5 Sydney Osadebe übernahm #10 Adorian Oldal das Ruder der Offense. Durch ein Fumble und eine Interception kommen die Greenmachine 2x in guter Feldposition an den Ball und können beide Drives in Punkte umsetzen. So endet ein sehr faires Spiel mit 00:47 für die Greenmachine, die somit die erste Winter-Bowl in der Geschichte gewinnen konnten.

Alexander Stöger, sportlicher Leiter, zu dem Spiel: “ Dass dieses Spiel eine großer Herausforderung wird, das war klar, aber unsere Spieler haben sich gegen ein schnelleres Team sehr gut behauptet und nach der Nervosität zu Beginn sehr schöne Aktionen gezeigt. Auch viele junge Spieler hatten die Chance hier gute Game-Athmosphäre am Feld zu schnuppern!“

Der Tag war noch nicht vorbei, denn jetzt besetzten die U15 und U17 Spieler inkl. Air Force Hawks Nachwuchsspielern und zwei Coaches das Spielfeld. Es wurden zwei gemischte Teams aufgestellt, auf der einen Seite das Team Tiger auf der anderen Seite das Team Hawks, die Helme waren in beiden Teams gemischt. In der folgenden Scrimmage, konnte das Team Tigers bessere Aktionen zeigen, als das Team Hawks, wo die beiden Coaches aktiv am Feld gestanden sind. Ein toller Abschluss für die älteren Junior Tigers und die Air Force Hawks.

Ein würdiger letzter Gameday am Ende des Tigers-Jahres 2017. Auf diesem Weg noch ein Danke an unsere Unterstützer und Förderer der Winter-Bowl: Thomas Rockenbauer und Familie Slowik sowie an unsere Gameday Crew, die dieses Wochenende mit dem Wetter besonders gefordert war!

Nach einer kurzen Pause starten die Junior Tigers Anfang Dezember in die Saison 2018!