Mal so, mal so

Mal so, mal so


Samstag, 21.9.2019

U13 Mödling Rangers vs. Junior Tigers 16:56
U15 Steelsharks Traun vs. Junior Tigers 30:14


Beide Teams on the road – beide Teams gut vorbereitet und hoch motiviert – aber nun mal der Reihe nach:


Den Tag beginnt um 14 Uhr die U15 gegen die Steelsharks in Traun. Ein Gegner, den man bereits von der ersten Begegnung am 7. September gut kennt und die Tigers wissen, dass das Retourspiel keine leichte Aufgabe wird. Das erste Spiel konnten die Tigers mit 53:16 für sich entscheiden, aber das Team ist mit großem Respekt nach Oberösterreich gefahren. Offenbar ist die Siegessehre der letzten Monate und auch die klare Entscheidung im ersten Spiel dann doch zu tief in den Köpfen gesessen. Headcoach Alexandra Osadebe meint nach dem Spiel: „Die U15 ist heute an sich selbst gescheitert. Die Unterschätzung des Gegners zeigt sich am Scoreboard. Aber Niederfallen ist keine Schande, nur dann, wenn man nicht wieder aufsteht. Daher werden wir die Fehler analysieren , verstärkt trainieren und uns noch intensiver und konzentrierter auf den nächsten Gegner vorbereiten.“

Ganz anders die Vorzeichen beim Spiel der U13 gegen die Mödling Rangers. Das erste Spiel konnten die Tigers äußerst knapp für sich entscheiden. Es ist allen klar, dass das Retourspiel keine „gmahte Wiesn“ ist – steht man doch dem Österreichischen U13-Meister 2018 gegenüber. Was sich den äußerst zahlreichen Fans in Orange dann bot, war Nachwuchsfootball vom Feinsten und an Spannung kaum zu überbieten. Die Rangers starten mit einem Fumble und gnadenlos verwandelt die Offense der Tigers dies zu den ersten Punkten – nach wenigen Minuten stand es 00:08.Aber die Rangers holen auf und zur Halbzeitpause sind die Tigers gerade mal 16:24 vorne.
Das 3. Viertel war – im Gegensatz zum 1. Spiel – das Viertel der Tigers und auch im 4. Viertel lässt man nichts mehr anbrennen: Endstand 16:56
Headcoach Dominique Hochstöger ist begeistert und sehr stolz auf ihr Team und meint nach dem Spiel: Spieler und Coaches haben gezeigt, was man erreichen kann, wenn man als TEAM zusammen hält. Alle Spieler und Spielerinnen – auch die neuen Tigers – haben Spielzeit bekommen. Die Coaches sind stolz auf die Leistungen, die die Kids gezeigt haben – Einsatz und Siegeswillen gepaart mit Teamgeist sind eine Mischung, die zum Erfolg führt.
In einer Woche trifft man auf den Stadtrivalen – die U13 der Dacia Vikings – ganze zwei Trainings bleiben der U13 um sich auf das nächste äußerst herausfordernde Spiel vorzubereiten. Und den Fans bleibt eine Woche, die Stimme zu schonen, um die jungen Tiger auch in der Ravelin lautstark und fair und begeistert anzufeuern.